tut mir leid, dass ich diesen blog grad so vernachlässigen muss, aber zeit und energie sind begrenzt... deshalb konzentriert sich meine arbeit gerade auf meine mixed-media-werke .

Sonntag, 25. November 2007

gestricktes verdauungssystem

hier findet der medizinische fluxus statt (mit dem ich mich leider seit 20 jahren persönlich auseinandersetzen darf...)


Mittwoch, 21. November 2007

mail art von roland halbritter


eine klasse überraschung heute in meinem briefkasten...
hier der link zu roland...

Dienstag, 20. November 2007

book: fluxus today and yesterday


das ging ja flott... am 15. nov. bestellt und heute (am 20.) schon da... aus den usa! (bestellt wieder mal über abebooks.de, mit denen ich echt gute erfahrungen gemacht habe.)
und das, wo ich zur zeit gar nicht zum lesen komme;) muss also noch warten, bis ich wieder muße habe... aber macht nix, liegt ja gut...

Bibliografische Details
Verlag: London: Art & Design Magazine, 1993.
Erscheinungsdatum: 1993
Einband: Soft cover
Auflage: 1. Auflage


Beschreibung: First Edition. Quarto, illustrated stiff wraps. 96p. Art & Design Profile No. 28. Generously illustrated with Fluxus movement works in photographs and reproductions including publications posters etc. and including an interview with John Cage.

Inhalt: Fluxus, the first international, transmedia art movement this century, is recalled in this special edition by a number of original members: Emmett Williams; John Cage, Rene Block, Jackson MacLow, Nam June Paik; Robert Fillou. Fluxus took the art world by storm in the early 60s and its spirit is still relevant today. Stemming mainly from Joseph Beuys and John Cage, the movement believed in the performing arts where inspiration could be drawn from the spiritual responses of the audience and where stimulation and change were the only constants. The group worked predominantly in the US and Germany, though their shows travelled extensively. This is an essential read with a mixture of articles, interviews and letters.

Montag, 19. November 2007

fluxus codex

nun, ich musste mir diesen (f)luxus gönnen - gilt für weihnachten;)

(das buch war zu groß für den scanner...)


Fluxus Codex. With an introduction by Robert Pincus-Witten. The Gilbert and Lila Silverman Fluxus Collection. Hendricks, Jon

Buchbeschreibung: New York. Harry N. Abrams Publishers. 1995., 1995. Second printing. quer 4°. 616 S. OLeinen mit OUmschlag. Tadelloses Exemplar. Mehr Fluxus geht nicht! Der Codex ist das Standardwerk schlechthin und zu einem breiten Verständnis unverzichtbar. Text in Englisch.
11 x 9 3/4 Inches. 616 pages - in English - over 800 illustrations, incl. 68 color plates - intro. by Robert Pincus-Witten - a fine work on the hard-to-pin-down Fluxus art movement which started in 1961 as a reaction to the "trivialization" of art and featured artists such as Claes Oldenburg, Kurt Schwitters, Yoko Ono and others - author Jon Hendricks is the recognized authority on the movement and is also curator of the Lila and Gilbert Silverman Collection, the most important of its kind - an indispensable study of Fluxus "product", as opposed to performance works, thanks to an extensive correspondence with George Maciunas, the movement's architect and primary mover - collective - anonymous and undetermined authors - color portfolio - Fluxus artists A to Z - list of references and bibliographic information - index.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
es kam gerade per post - schwerer als ein ziegelstein...
hab nur mal einen flüchtigen blick rein geworfen. ist auch nicht eigentlich was zum "lesen", sondern ein kompendium, wo man wirklich alle fluxus-aktivitäten nachschlagen kann.
es sind auch die "spiele" drin, die ich in bielefeld in der ausstellung sah, wird also einige erinnerungen wecken. zum immer mal wieder reinblättern...

ich habs über das antiquariat querido in düsseldorf (via abebooks.de) für 60 euro + porto gekauft, bei amazon kostet es mehr als das doppelte...
also sollte man bei solchen büchern doch immer ein bisschen suchen und vergleichen...
ein weiteres fluxus-buch ist unterwegs aus den usa, ich werde berichten, wenn es eintrifft.

Samstag, 17. November 2007

my brain

this is my brain;) find out about your´s here: http://www.brainscannr.com/

Donnerstag, 15. November 2007

fluxus-virus (1)

vor kurzem war auf dem fluxlist-europe-blog ein buchtipp: fluxus virus (1962-1992), erschienen anlässlich einer ausstellung der galerie schüppenhauer (köln), 1992.
das buch ist nicht mehr erhältlich, ich habe es mir über http://www.abebooks.de/ besorgt, mit denen ich recht gute erfahrungen habe, wenn es um antiquarische bücher geht.

es ist ein buch mit 12 fluxus-thematischen aufsätzen (deutsch + englisch) und vielen bildern; das letzte drittel listet kurzbiografien und ausstellungen etlicher fluxus-künstler auf.

je nach muße werde ich in der nächsten zeit also in dem buch schmökern. viele infos werden auch für mich neu sein, ich hab ja erst ein bisschen ins thema "reingeschmeckt";)

ich erlaube mir hier ein paar exzerpte zu bringen - da das buch nicht mehr im handel ist, ist es ja wohl für niemanden ein finanzieller schaden; quellen und autoren werden genannt; wenn trotzdem grund zu einspruch besteht, bitte beschwerde an mich - dann entferne ich den post.

aus dem vorwort von christel schüppenhauer:

was ist fluxus? wer weiß das schon?
die einen meinen, fluxus, das sind diese vielen kleinen nonsens-kästchen; die anderen glauben, es sind diese verrückten frauen und männer, die steine in klaviere schmeißen oder flügel zersägen und behaupten, das sei musik. tatsächlich liegen die grundlagen von fluxus - was immer das auch sein mag - in der musik. ohne john cage (...) wäre fluxus kaum denkbar. viele der fluxus-künstler der ersten stunde kamen aus seiner klasse in new york ende der 50er jahre. in köln waren es nam june paik und ben patterson, die hier versuchten, musik zu studieren, mit cage, tudor und einer kleinen gruppe von internationalen künstlern zusammentrafen.
mary bauermeisters studio, vostells atelier, die galerie lauhus in köln, die galerie 22 in düsseldorf und die galerie parnass in wuppertal waren orte, wo diese gruppe von jungen künstlern ihre experimentellen stücke aufführten, wo der kreative widerstand gegen konventionelle maßstäbe in musik, kunst und literatur geprobt wurde noch bevor fluxus seinen namen bekam. die grenze zwischen kunst und leben wurde aufgehoben.
fluxus ist nichts, und es ist alles, ein funke, der überspringt, ein gedanke, ein geräusch von der straße, kurz: alltag. eine idee breitet sich über die ganze welt aus. der ernst des lebens verpackt in spielerische leichtigkeit. kunst als engagierte lebensform?
eine natürliche auffassung der dinge, eine umfassende kreativität (intermedialität) verbindet auch noch nach 30 jahren diese lose vereinigung von künstlern, die jedoch alle verbunden durch die gleiche geisteshaltung unterschiedlich arbeiten.
wir haben uns aus auf das abenteuer fluxus eingelassen. diese ausstellung ist der versuch einer annäherung an die andauernde geschichte des "fluxus-virus" und die andauernde gegenwart; positionen zu klären, einflüsse aufzuzeigen und so den blick in die zukunft der intermedialen kunst zu schärfen. nicht umsonst sind die meisten autoren dieses kataloges junge leute, die mit einem neuen blick begeistert an die problematik des unbeschreiblichen gehen.

kunst als lebensform und wir mittendrin. seht in den spiegel, da ist "something else".

Montag, 12. November 2007

mail von lutz wohlrab

heute kam post von lutz wohlrab, der über seinen sohn an einen der johnson-briefmarkenbögen kam. vielen dank auch für den ray johnson-flyer!

anbei die frage, die auch schon von roland halbritter kam: ob ich eine perforiermaschine hätte. - leider, leider... und ich denke auch nicht, dass ich je eine bekommen werde... kein sponsor in sicht;)

somit bin ich angewiesen auf vor-perforierte blätter, die es z.b. hier zu kaufen gibt:

http://www.stembello.de/

http://www.100proofpress.com/

man ist natürlich auf gewisse vorgegebene größen beschränkt, aber hilft ja nix...

klasse marken & bestempelung:)



ray johnson - faltblatt



Freitag, 9. November 2007

dada? - dodo!

nix dada,
dodo ist dieser tage angesagt...

ich war jetzt so mit diesem buch beschäftigt, dass ich auf diesem blog mal einfach pause einlegen musste...
~~~~~~~~~~~
no dada,
these are the days of the dodo...

i was so busy with this book, i just had to take a break from this blog...